Kategorie: Blumen zum Valentinstag

Blumen zum Valentinstag

Was gibt es schöneres als schenken und das am Valentinstag, der Tag an dem sich Verliebte mit Blumen, einem Gutschein oder Parfüm ihre Liebe beweisen. Dieser wunderbare Brauch hat seinen Ursprung 300 n.Chr. Der Bischof Valentin aus der Stadt Terni (früher Interamna) in Italien traute christlich verliebte Paare. Unter diesen Liebespaaren befanden sich auch Soldaten. Ihnen war es jedoch laut kaiserlichem Befehl untersagt zu heiraten, da sie als gute Soldaten ihren Mann im Kampf stehen sollten. Nach dem Trauungszeremoniell soll der Überlieferung nach, der Bischof die Frischvermählten mit einem Blumenstrauß aus dem eigenen Garten überrascht haben. Die Ehen, die Bischof Valentin seinerzeit geschlossen hatte, hielten – den Erzählungen nach – für die Ewigkeit. Doch Kaiser Claudius II ließ den christlichen Bischof im Jahr 269 n.Chr. aufgrund seines Gottesglaubens enthaupten.

In England besteht der Valentinstag bereits seit dem 16. Jahrhundert und kam durch englische Auswanderer in die USA. US-Soldaten führten den Valentinstag nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland ein und machten den 14. Februar mit kleinen Geschenken und Blumen zu etwas ganz Besonderem unter Liebenden. Mittlerweile ist der Valentinstag auch im asiatischen Raum bekannt. Japaner sowie Chinesen überraschen ihre Liebsten mit Blumen zum Valentinstag. Offiziell wurde in Deutschland der Brauch des Valentinstags mit der Veranstaltung des Valentinsballs in Nürnberg.


Weiter zum Artikel: Blumen zum Valentinstag